Munkhtsatsal Altai

Munkhtsatsal Altai
Querflöte, Blockflöte

Munkhtsatsal unterrichtet seit 2015 an der simplay-Musikschule in Friedenau und ist eine unglaublich herzliche Lehrerin. Sie ist ausgesprochen geduldig und kann die Stärken der Schüler sofort erfassen und mit Kreativität und Freude fördern. Vor allem für die kleinen Blockflöten-Kinder hat sie ein großes Herz, aber auch professionelle Schüler sind bei ihr in guten Händen. Munkhtsatsal kann sich auf Querflöteninteressenten jeden Alters einstellen und bereitet sie auch im studienvorbereitenden Unterricht auf Aufnahmeprüfungen vor. Vom Team und ihrer Flötenklasse wird sie liebevoll "Tsatsa" genannt.

Munkhtsatsal Altai wurde in der Mongolei geboren und am Musik- und Tanz-Kollege in Ulaanbaatar, Mongolei ausgebildet. 2006 schloss sie ihr Bachelor-Studium für Querflӧte an der “State University of Culture and Arts” ab und arbeitete parallel als Querflötenlehrerin am Musik- und Tanz-Kolleg in der Mongolei. 2008 erhielt an der Universität der Künste (UdK) in Berlin ein DAAD-Fortbildungs-Stipendium für das Fach Querflöte. 2012 schloss Munkhtsatsal ihr Diplom-Studium in Musikpädagogik (Querflöte) an der “Westfälischen Wilhelms-Universität, Musikhochschule Münster“ ab und ist seit 2013 Doktorandin am Zentralasien-Seminar der Humboldt-Universität zu Berlin in Musikethnologie.

2000 belegte Munkhtsatsal im Wettbewerb “State Competitions of Young Musicians Named after Chuluun” in Ulaanbaatar, Mongolei den 1. Platz, 2006 und 2008 erspielte sie im Wettbewerb “State Competitions of Young Musicians” in Ulan-Ude (Russische Föderation) den 2. und 3. Platz. Masterkurse für Querflӧte besuchte sie im Saarland, Lüneburg und in Montepulciano, Italien.

2010 spielte Munkhtsatsal ihr Solo-Konzert für Querflöte in der Philarmonie in Ulaanbaatar, Mongolei, vier Jahre später die erste Flöte im Konzert “Mozart in Mongolia" mit dem Amadeus Kammerorchester Dortmund.