Willkommen bei der simplay Musikschule

Katja Kröning, Leiterin der simplay Musikschule

Liebe Schülerinnen und Schüler, Eltern und Freunde,

aufgrund der Berliner Corona-Schutzverordnung müssen wir unseren Präsenzunterricht weiterhin aussetzen und im Euch bekannten online-Unterricht bleiben.

Alle Dozenten sind weiterhin für Euch zu 100% da!

Nutzt die Unterrichtsstunden von Euren Lehrerinnen und Lehrern - denn auch online sind wir ein tolles Team - und bleibt gesund!

Wir freuen uns so sehr darauf, Euch bald wieder im Präsenzunterricht zu sehen!!!

Schülerinnen und Schüler der simplay-Musikschule, ohne eigenes Instrument, können sich gerne wieder während der Zeit des online-Unterrichts kostenfrei ein Instrument aus den Schulungsräumen ausleihen.
Die Übergabe findet nach Vereinbarung während der Sprechzeit am Büro-Fenster (Friedrich-Wilhelm-Platz) statt.

Selbstverständlich sind wir zu unseren Bürozeiten (Mo.-Fr. von 15-19h) weiterhin für alle Anfragen und Wünsche telefonisch unter 030-79747699 erreichbar.
Oder schreibt uns einfach eine email an: info@simplay.de

Bleibt gesund und macht Musik!
Eure simplay Musikschule

Offener Brief an das Gesundheitsamt, die Senatsverwaltung, das Bezirksamt und den Bürgermeister von Berlin:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich beantrage die Prüfung zur Teilöffnung für den Einzelunterricht meiner von der Senatsverwaltung als „Bildungseinrichtung“ bestätigten Musikschule.
Mit welcher Begründung soll ich den Eltern meiner Schüler erklären, dass die Friseure, das Nagelstudio, die Elektrofachmärkte und der gesamte Einzelhandel zu "click and meet" einladen darf, die Musikschule aber weiterhin geschlossen bleiben muss?

Seit 4 Monaten ist unsere Schule geschlossen, die Zahlen der Anmeldungen sind eingebrochen, die Kündigungen nehmen zu.
Die Kosten unserer Standorte laufen weiter, die Motivation der Musizierenden nimmt ab.
Die an meiner Musikschule unterrichtenden Honorarkräfte sind auf die Honorare angewiesen, da alle kulturellen Veranstaltungen und Konzerttätigkeiten seit 12 (!)Monaten ruhen.

Bisher hat sich die Schülerschaft uns gegenüber sehr loyal verhalten und ist fast vollständig in den online-Unterricht gewechselt.
Das ist aber für die vor allem sehr jungen SchülerInnen und deren Eltern nicht länger zuzumuten.
Die Grundschüler gehen in die Schule, die Oberschüler starten nach den Osterferien.
Ich bitte um eine Erklärung, warum wir als kulturelle Einrichtung keinen Einzelunterricht durchführen dürfen.

Ich weiß, dass viele private Musikdozenten nun von zu Hause aus unterrichten – was für ein Wahnsinn!
Ohne Hygienekonzept und im persönlichen, familiären Wohnumfeld!
An Musikschulen ist die Sicherheit aller um Längen besser.

Die Hygienekonzepte sind seit März 2020 bei uns eingerichtet:
1. Unterricht ausschließlich über Terminvergabe
2. Rückverfolgung zu 100% möglich
3. Kein Foyer/Wartebereich, Abholung der SchülerInnen vor der Schule durch die Lehrkraft
4. Händewaschen vor dem Unterricht/Desinfektionsstellen in allen Einrichtungen
5. Maskenpflicht auch im Unterricht
6. Vollständiges Lüften zwischen den Unterrichtseinheiten
7. Abstand oder mobile Stellwände in jedem Unterrichtsraum, Luftfilteranlagen in einzelnen Räumen
8. Individuelle Entscheidungsmöglichkeit von Dozenten und Schülern, ob sie online oder live unterrichtet werden möchten

In Brandenburg unterrichten die Lehrkräfte in den dortigen Musikschulen teils durchgängig bis 5 Personen pro Gruppe,
in Berlin ist seit Monaten alles dicht.
Werden wir vergessen?
In einigen Bundesländern werden wir in den Corona-Schutz-Verordnungen mit zwielichtigem Gewerbe oder Hundeschulen genannt.
Wie beschämend für unsere Musikkultur!

Berlin ist Kulturstadt und für mein Verständnis immer auch Kulturhauptstadt gewesen.
Der Nachwuchs braucht persönlichen Zuspruch, gemeinsames Musizieren als Motivation und einen Ort, der außerhalb des Familienzusammenlebens für sie existiert.

Nun fragten einige Musikschulleitungen nach Impfmöglichkeiten für Dozenten.
Die negative Antwort wurde damit begründet, dass wir als Musikschulen „nur“ 1:1 unterrichten und wir zu wenig Kontakte ausgeliefert seien.
Was sind wir nun?
Zu kontaktreich, um zu öffnen oder zu kontaktarm um zu impfen?

Ich bitte Sie, mir triftige Gründe zu nennen, warum mit unseren Kindern, unseren Jugendlichen und den Kulturschaffenden in Berlin so umgegangen wird.
Wir brauchen Musik, wir fördern Musik und wir wollen sie für die Zukunft erhalten.
Als freie Musikschulen erhalten wir weder Förderungen noch Hilfen.
Wir sind es gewöhnt, für unsere Musik zu kämpfen und unseren Beruf als Berufung zu leben.
Aber ohne Teilöffnung werden wir das nicht überleben.

Ich würde Sie ausdrücklich darum bitten, mich nicht wieder vom Gesundheitsamt zum Schulamt und vom Schulamt zur Senatsverwaltung und von dieser wieder zurück ans Schulamt zu verweisen.

Mit freundlichen Grüßen

Katja Kröning
Leitung

Katja Kröning
Leiterin der simplay Musikschule

Nachrichten

NEU: Faire Kontingentverträge ab 01.04.2021

Wir bieten als erste Musikschule Berlins faire Kontingentverträge an.
Sie wählen aus den verschiedenen Laufzeiten (12, 6 oder 3 Monate) Ihren Favoriten und erhalten dazu garantierte Stundenpakete.
Der Unterricht findet wöchentlich statt, regelmäßig zu "Ihren Lieblingtermin"!

Weitere Dozenten gesucht

Wir suchen zusätzliche Lehrkräfte für die Fächer Schlagzeug und Klavier. Der zukünftige Unterrichtstag für Schlagzeug wäre der Dienstag Nachmittag bis Abend, für Klavier Montag Nachmittag.

Die Standorte der simplay Musikschule in Berlin

Google Map of simplay Musikschule, Friedrich-Wilhelm-Platz 9, 12161 Berlin

Die simplay Musikschule bietet Musikunterricht an zwei zentralen Standorten in Friedenau und ist aus Steglitz, Wilmersdorf und Schöneberg sehr gut zu erreichen.

simplay Musikschule am Friedrich-Wilhelm-Platz

Friedrich-Wilhelm-Platz 9
12161 Berlin

Bürozeiten: Mo. - Fr. 14 - 19 Uhr (oder nach Absprache)

030 - 7974 7699
info@simplay.de
www.simplay.de

Routing mit Google Maps

Außenstelle Blankenbergstraße
(hier nur Unterricht, keine Bürozeiten)

Blankenbergstr. 12
12161 Berlin

Routing mit Google Maps