Alba Gentili-Tedeschi

Alba Gentili-Tedeschi
Klavier

Alba unterrichtet seit 2015 an der simplay-Musikschule alle Altersstufen am Klavier und hat dabei eine Engelsgeduld. Ihr offenes Wesen ist für kleine Kinder ein schöne Start in die Welt der Musik. Aber auch erwachsene Schüler mögen Ihren freundlichen und kreativen Unterricht - vom Beginner bis zum Profi.

Alba Gentili-Tedeschi studierte Klavier und Komposition am Mailänder Konservatorium "Giuseppe Verdi". 2011 erhielt sie ihr Diplom in Berlin und im selben Jahr schloss sie auch ihr Soloklavier-Studium an der Akademie "Incontri col Maestro" in Imola ab. Weiterhin besuchte sie Meisterkurse von Badura-Skoda, Damerini, Petrusansky, Achucarro u.a. Ihre Konzerttätigkeit als Solistin und als Kammermusikpianistin führte sie nach Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien, Schweiz, Österreich, Niederlande und Norwegen. Sie hat in den wichstisten Konzertsälen gespielt, vom Lingotto in Torino, Auditorium Verdi in Mailand bis zur Tonhalle Zürich und Concertgebow in Amsterdam. Zudem trat sie als Solistin mit den Orchestern "Guido d'Arezzo", "Orchestra stabile di Alessandria", "Orchestra Sinfonica del Conservatorio di Milano" und dem Orchester "laVerdi" auf. Seit 2008 konzertiert sie regelmäßig mit dem Cellisten Andrea Landi im Duo. In Berlin arbeitet sie intensiv mit dem international besetzten "Ensemble End of Time" und mit dem experimentellem "Trio Transmitter", in dem sie leidenschaftlich die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten ihres Instrumentes, des (präparierten) Klaviers, erforscht. Sie besitzt langjährige Erfahrung als Korrepetitorin (u.a.an der Staatsoper Berlin) und als Pianistin in verschiedenen Musiktheaterproduktionen. Als Mitglied des OperaLab Berlin Ensemble hat sie 2014 bei „Macbeth“ an der Berliner Staatsoper mitgewirkt, vom selben Haus wurde sie 2015 für das Stück „Aventures | Nouvelles Aventures | Sur Scène“ als Pianistin und Darstellerin erneut engagiert. Ihr langjähriges Interesse für zeitgenössische Musik und interdisziplinäre Kunst mündete in der stetigen Zusammenarbeit mit Komponisten, Schauspielern, bildenden Künstlern und Artisten aus den verschiedensten Bereichen. Sie spielte auf internationalen Festivals wie der Münchener Musiktheaterbiennale 2012, dem Umlaut Festival Berlin 2013, FirenzeSuonaContemporanea und dem Infektion! Festival 2014.